Philosophie

Die klassische Massage beinhaltet verschiedene Techniken, bei denen u.a. Druck und Zug auf das Gewebe ausgeübt wird, sei das nun mit Streich-, Knet-, Vibrations-, Walk- oder Reibbewegungen. Außerdem können auch Hackungen, Klopfungen oder Klatschungen eingesetzt werden. Bei der Massage  werden der Blut- und Lymphstrom angeregt, damit der Körper entschlackt und entgiftet. Auch Verspannungen und Verkrampfungen der Muskulatur lassen sich mit gezielter Massage lösen.“
 
So, oder ähnlich, wird der Begriff „Massage“ erläutert bzw. ist diese Definition unter den Menschen vertreten.
 
Für mich bedeutet Massage jedoch weitaus mehr. Es ist eine Arbeit am Menschen. Nicht irgendein Mensch, sondern dieser eine Mensch in diesem Moment, mit seinen individuellen Bedürfnissen oder Beschwerden.
 
Massage bedeutet für mich, Hingabe und Freude am Dienst für den Mensch. Es ist nicht nur ein einfaches Berühren oder diverse Handgriffe. Es ist ein Austausch an Schwingungen und Energien. Wir wissen, dass der Mensch in seiner kleinsten Einheit aus purer Energie besteht. Die Kunst ist es, sie in einen harmonischen Zustand zu versetzen und dem Körper und dem Muskel den notwendigen Reiz zu geben, um sich in eine positive Richtung zu entwickeln. Es ist eine Arbeit aus: Geben und Nehmen, Senden und Empfangen, Loslassen und Vertrauen. Am Ende steht ein Ziel „Gleichgewicht“! Jedes körperliche Symptom hat eine Ursache. Es reicht meiner Meinung nach nicht, die Symptome zu beseitigen, sondern auch hierfür die Ursache zu ergründen. Und dass auf allen Ebenen. Körperlich! Geistig! Seelisch!
Den Körper, den Geist und die Seele von diesen Ursachen zu befreien bedeutet einen Schritt näher am Gleichgewicht- die Gesundwerdung des Menschen -
 
Es gibt tausende verschiedener Krankheiten,
aber nur eine Gesundheit !
 
 

Stützpunkt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marko Reinhardt